Schlager trifft Karneval

 

Am 8. Februar 2014 war es wieder soweit. Schon zum 5. Mal fand die traditionelle Veranstaltung „Schlager trifft Karneval“ statt. Bunt kostümiert strömten die Besucher in die Witterschlicker Turnhalle und ließen sich von einem abwechslungsreichen Programm unterhalten. Den Anfang machten die die Tanzgarde „Kleffbotze“ aus Friesdorf, die mit ihrer tollen Darbietung schnell das Eis schmelzen lies und für gute Stimmung sorgte. Danach folgte die Truppe "Närrische Schornbuscher" aus Rheinbach, die mit Ihrem Fähndeltanz die Besucher in ihren Bann zog. So etwas bekommt man nicht allzu oft zu sehen. Zwischendurch spielten die DJ’s Sven und Thomas immer wieder Schlager- und Karnevalsmusik, damit auf der extra eingerichteten Tanzfläche das Tanzbein geschwungen werden konnte. Das ließen sich die Besucher natürlich nicht zweimal sagen und so wurde die Tanzfläche von Paaren wie auch Solisten regelmäßig gestürmt.

 

 

 

 

 

Bild 01 S14

Bild 02 S14

 

 

 

 

 

 Natürlich durften auch die Eigengewächse der Tonmöhne nicht fehlen und so traten nach den „Närrischen Schornbuscher“ die Showtanzgruppe auf. Diese vier Mädels begeisterten mit ihrem Auftritt und ihren tollen Tänzen und brachten den Saal zum toben. Natürlich darf bei so einer Veranstaltung auch keine Musikgruppe fehlen und so sorgte die Gruppe „Sibbeschuss“ mit eigenen und gecoverten Liedern für ordentlich Stimmung, gute Laune und eine volle Tanzfläche.

 

 

 

 

 

 

Bild 03 S14

Bild 04 S14

 

 

 

 

 

Zum Abschluss trat die Boygroup „Body Fit“ auf, die ebenfalls aus Mitgliedern des Vereins bestehen. Diese bunte Truppe darf man mittlerweile als Highlight jeder Veranstaltung der KV Tonmöhne nennen. Denn sie lassen sich auch jedes Jahr etwas neues und verrücktes einfallen. Und das Publikum tobt schon beim Einmarsch der fünf Jungs. Bei Schwarzlicht tanzten die fünft erst im Schottenrock um sich anschließend diesen vom Leb zu reißen und nur noch im grünen Borat-Mankini auf der Bühne zu stehen. Zur Zugabe werden immer ein oder zwei Besucher auf die Bühne geholt und so wurde nach dem ersten Tanz gerätselt, wer denn diesmal der oder die glückliche ist. Die Wahl fiel auf die Ortsvorsteherin Sigrid Pippon und Michael Broch, ein Freund der fünf. Für diese gab es natürlich auch ein Mankini und so durften Sigrid Pippon und Michael Broch die Zugabe mittanzen. Da blieb kein Auge trocken und die Zuschauer hätten am liebsten noch eine zweite Zugabe gesehen. Danach war das offizielle Programm zu Ende aber die Veranstaltung noch lange nicht. Bis in den frühen Morgen wurde noch gefeiert, getanzt, gelacht und den schönen Abend genossen.

 

 

 

 

 

Bild 05 S14

Bild 06 S14

 

 

Bild 07 S14

 

 

zurück

 

Banner
facebook1